Erneuerbare Energien
für institutionelle Investoren

Mergers & Acquisitions Beratung

Exitszenarien und unabhängige Verkäuferberatung

Die re:cap berät Sie beim Verkauf Ihrer Solar- und Windanlagen:
  • Wir entwickeln während der Betriebszeit passende Exitszenarien: Verkauf, Modernisierung, Anlagenerweiterung oder Repowering.
  • Wir unterstützen institutionelle Investoren auch unabhängig von Beratermandaten beim Verkauf von Erneuerbare-Energien-Parks.
  • Wir sind ein im Markt exzellent vernetzter Berater.
M&A Advisory durch re:cap

Asset Management

Berichte, Controlling und Ertragsoptimierung

Die re:cap global investors verantwortet das operative Management von Wind- und Solarparks.
  • Wir beauftragen und kontrollieren die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, übernehmen die wirtschaftliche Betriebsführung und überwachen die Stromerträge.
  • Wir erstellen ein tagesaktuelles Reporting zum Gesamtertrag, Risiko und zur Rendite der Anlagen.
  • Wir gewährleisten eine optimale Performance der Anlagen, setzen die Vorgaben für einen störungsfreien Betrieb um und rüsten technisch sinnvoll nach.
Asset Management durch re:cap

Zug, 15. November 2017

Über die Auswirkungen der neuen Förderbedingungen für die Windenergie

Wir erwarten, dass es auf dem deutschen Windmarkt sowohl in diesem als auch im ersten Halbjahr des kommenden Jahres einen wirklich guten Zubau geben wird. Bei diesen Projekten, die eine Genehmigung nach dem alten EEG bis Ende 2016 erhalten haben, sind durchaus gute Renditen zu erwarten. Was danach kommt, ist derzeit wirklich offen.

Ganze Meldung als PDF-Download

Zug, 11. September 2017

FP Lux Investments kauft 15 Windkraftanlagen mit 41.200 kW

Mit dem Kauf zweier Windparks, im nordrhein-westfälischen Dahlem und im brandenburgischen Zagelsdorf, wächst das Portfolio des Teilfonds Wind Infrastructure I auf insgesamt 17 Windparks in Deutschland, Frankreich und Finnland mit einer Leistung von 242 Megawatt. Damit gehört der Wind Infrastructure I mit einem Investitionsvolumen von über 150 Millionen Euro Eigenkapital und einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro nun zu den größten Onshore-Windfonds in Europa.
Ganze Meldung als PDF-Download

Zug, 23. Mai 2017

Konsequenzen der ersten Onshore-Ausschreibung

Die Bundesnetzagentur hat vergangenen Freitag, am 19. Mai 2017, die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde für Onshore-Windenergie veröffentlicht. Für das Ausschreibungsvolumen von 800 Megawatt wurden 256 Gebote abgegeben und davon 70 bezuschlagt. Der durchschnittliche Zuschlagswert lag bei 5,71 ct/kWh und damit deutlich unterhalb der bisherigen EEG-Vergütung von 8,03 ct/kWh. Akteure der Branche müssen sich jetzt also offiziell Gedanken über Strategien zur Preissenkung machen. Eine Entwicklung, die Projektentwickler, Turbinenhersteller und Investoren zwar vor neue Herausforderungen stellt, jedoch schon im Vorfeld absehbar war. Ein Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap.

Ganze Meldung als PDF-Download

Thomas Seibel

CEO
„Investments in Erneuerbare-Energien-Anlagen bieten für institutionelle Investoren planbare und stabile Erträge und eignen sich sehr gut zur Diversifikation des Portfolios.”
Signatur Thomas Seibel

Kontakt

Telefon

+41 41 7250 470

E-Mail

info@re-cap.ch

1.0 Mrd. €

M&A Volumen

510 MW

under Management

1.097 €

pro Aktie FP Lux Solar

zum 30.09.2017

1.122 €

pro Aktie FP Lux Wind

zum 30.09.2017

Fonds Solar Infrastructure I

Der Solar Infrastructure I ist ein Teilfonds des FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF – BaFin-reguliert und mit einer transparenten Beteiligungsstruktur ausgestattet, erfüllt der Fonds die konservativen Erfordernisse von institutionellen Investoren. Er investiert ausschließlich in deutsche Solarparks mit insgesamt 285 Megawatt installierter Leistung und schüttet seit 2012 jährlich stabile Erträge von durchschnittlich 6 Prozent aus.
(Weiterführende Hinweise s. b. unter „Datenschutz & Impressum“)

Fonds Wind Infrastructure I

Der Wind Infrastructure I ist als zweiter Teilfonds des Spezialfonds FP Lux die ideale Ergänzung zum Solarfonds. Er war einer der ersten Fonds, der speziell auf die Ansprüche von professionellen Anlegern zugeschnitten ist: konservativ und risikoarm. Zurzeit sind ca. 86 Prozent des Kapitals in Wind-Onshore-Anlagen in Deutschland investiert. Davon befinden sich Anlagen mit etwa 225 Megawatt in Betrieb und generieren bereits Cashflow.
(Weiterführende Hinweise s. b. unter „Datenschutz & Impressum“)

Der Wind Infractructure I ist aktuell noch zur Zeichnung offen.
Er wird in Deutschland exklusiv vertrieben von der First Private Investment Management KAG mbH in Frankfurt.

Richard Zellmann

CFA
Geschäftsführer Sales & Marketing
First Private Investment Management