Pressemeldungen

Material


FP Lux Investments kauft 15 Windkraftanlagen mit 41.200 kW

Mit dem Kauf zweier Windparks, im nordrhein-westfälischen Dahlem und im brandenburgischen Zagelsdorf, wächst das Portfolio des Teilfonds Wind Infrastructure I auf insgesamt 17 Windparks in Deutschland, Frankreich und Finnland mit einer Leistung von 242 Megawatt. Damit gehört der Wind Infrastructure I mit einem Investitionsvolumen von über 150 Millionen Euro Eigenkapital und einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro nun zu den größten Onshore-Windfonds in Europa.

Konsequenzen der ersten Onshore-Ausschreibung

Die Bundesnetzagentur hat vergangenen Freitag, am 19. Mai 2017, die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde für Onshore-Windenergie veröffentlicht. Für das Ausschreibungsvolumen von 800 Megawatt wurden 256 Gebote abgegeben und davon 70 bezuschlagt. Der durchschnittliche Zuschlagswert lag bei 5,71 ct/kWh und damit deutlich unterhalb der bisherigen EEG-Vergütung von 8,03 ct/kWh. Akteure der Branche müssen sich jetzt also offiziell Gedanken über Strategien zur Preissenkung machen. Eine Entwicklung, die Projektentwickler, Turbinenhersteller und Investoren zwar vor neue Herausforderungen stellt, jedoch schon im Vorfeld absehbar war. Ein Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap.

Luxemburger Spezialfonds kauft Windpark in Skandinavien

Für den Luxemburger Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF hat die re:cap jetzt ein erstes Windpark-Portfolio mit drei Standorten und insgesamt fünf Windenergieanlagen in Finnland angekauft. Die fünf Anlagen befinden sich derzeit im Bau und werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2017 ans Netz gehen und sich somit den existierenden attraktiven Einspeisetarif sichern. „Damit ist der finnische Windpark eine weitere wichtige Ergänzung zum breit diversifizierten Portfolio unseres Teilfonds Wind Infrastructure I“, so Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap.

Luxemburger Spezialfonds kauft Windpark Petersberg von juwi

Die Kaufverhandlungen mit dem Projektierer der Anlagen, der Wörrstadter juwi Energieprojekte GmbH, wurdem vom internationalen Anlageberater re:cap global investors ag geführt. „Der Windpark Petersberg zeichnet sich durch extrem hochwertige Anlagen aus, die uns ermöglichen, auch Binnenlandstandorte für unsere Investoren zu erschließen. Dies ist für den weiteren Aufbau unseres Projektportfolios von großer Bedeutung“, so Thomas Staudinger, Geschäftsführer der re:cap.

Erneuerbare Energien als Assetklasse gefragt

Investments in Erneuerbare Energien rücken bei institutionellen Investoren auch wegen des anhaltenden Finanzmarktumfeldes verstärkt in den Fokus. Das belegen die neuesten Zahlen der Solar- und Windfonds des luxemburgischen Spezialfonds FP Lux Investments: Im ersten Halbjahr 2016 stieg das zugesagte Eigenkapitalvolumen auf mehr als 270 Millionen Euro.

Windenergie bleibt im Fokus institutioneller Investoren

Die Nachfrage von institutionellen Investoren nach Windenergie als Kapitalanlage ist ungebrochen. Das belegen die neuesten Zahlen des Teilfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF – Wind Infrastructure I im 1. Quartal 2016. Dank Beteiligungszusagen von Neuinvestoren übertraf er die 100-Millionen-Euro-Marke deutlich. Insgesamt hat der Master-KAG-fähige Windfonds jetzt eine Größe von 125 Millionen Euro Eigenkapital erreicht. 


Mehr grüner Strom für rund 150.000 Haushalte - Erneuerbare-Energien-Spezialfonds übertrifft Ertragsprognosen

Realistische Annahmenbei der Prognose von Erträgen sind eine entscheidende Voraussetzung für denErfolg eines Investments in Erneuerbare Energien. Die Projekte im SpezialfondsFP Lux Investments S.A. SICAV-SIF haben dieErwartungen im Jahr 2015 erneut übertroffen: Das Portfolio des Teilfonds WindInfrastructure I erzeugte 1,4 Prozent mehr Strom als prognostiziert. DerSolarfonds Solar Infrastructure I übertraf die Ertragsprognosen sogar um 5,8Prozent.

Spezialfonds kauft 11 Windanlagen in Feldheim von Energiequelle

Die Kaufverhandlungen mit dem Projektierer der Anlagen, der Energiequelle GmbH, wurden vom internationalen Anlageberater re:cap global investors ag begleitet. „Bei dieser weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Energiequelle GmbH handelt es sich um eine als „Feldheim V" bezeichnete Erweiterung des vorhandenen Windparks Feldheim, an dessen Standort bislang 42 Windenergieanlagen mit 84 Megawatt jährlich 160 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom erzeugen", sagt Thomas Staudinger, Geschäftsführer der re:cap.


Investorentag „Erneuerbare Energien“ des Anlageberaters re:cap - Portfolio diversifizieren und Risiken minimieren

Wie können institutionelle Investoren sicher in Erneuerbare Energien investieren? Antworten auf diese Frage lieferte der Investorentag „Erneuerbare Energien“ des internationalen Anlageberaters re:cap global investors ag. Im Kern drehte es sich in den Vorträgen in der Frankfurter Botschaft um Fragen wie: Welche Fallstricke liegen auf dem Weg einer erfolgreichen Projektumsetzung? Wie kann sich ein Investor vor den regulatorischen und technischen Risiken schützen? Und welche Möglichkeiten der Finanzierung sind sinnvoll?

Luxemburger Spezialfonds erwirbt 12 MW-Windpark Sandbostel von RWE Innogy

RWE Innogy hat seine Gesellschaftsanteile am niedersächsischen Windpark Sandbostel an den luxemburgischen Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF verkauft. Diese sicherungsvermögens- und Master-KAG-fähige Spezialfondslösung nach Luxemburger Recht erfüllt als AIFMD-konformes Vehikel die regulatorischen Voraussetzungen vieler institutioneller Anleger.

re:cap und Energiekontor weihen Windpark Uthlede ein // Luxemburger Spezialfonds ist neuer Eigentümer der zwölf Anlagen

Der Windpark am Standort Uthlede in Niedersachsen hat einen neuen Eigentümer: Der luxemburgische Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF erwarb diesen Windpark mit insgesamt zwölf Anlagen, der im Dezember 2014 ans Netz ging. Die Transaktion mit der Energiekontor AG mit Sitz in Bremen wurde durch die re:cap global investors ag begleitet. Am vergangenen Sonnabend wurde der Windpark offiziell eingeweiht.

Luxemburger Spezialfonds erweitert sein Wind-Portfolio um drei Parks in Frankreich // Anlageberater re:cap betreut Kaufverhandlungen mit Energieversorger HSE

Frankreichs Windenergiesparte boomt: Im vergangenen Jahr hat das flächengrößte Land Europas Windparks mit einer Gesamtleistung von 1.042 Megawatt installiert und in Betrieb genommen. Damit steigerte es seinen Zubau von Windenergieanlagen um 95 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus einem Bericht des Deutsch-französischen Büros für erneuerbare Energien (DFBEE) hervor. An dieser positiven Entwicklung partizipiert jetzt auch der FP Lux Investments S.A. SICAV – der Spezialfonds erwarb gleich drei Parks mit einer Nennleistung von insgesamt etwas mehr als 30 Megawatt in einer Portfoliotransaktion vom Energieversorger HEAGSüdhessische Energie AG (HSE) aus Darmstadt. Der Fonds wurde bei dem Kauf vom internationalen Anlageberater re:cap global investors ag begleitet.

Roundtable dpn: Erneuerbare Energien - Wo sich Investments in Wind und Sonne noch lohnen

Die erneuerbaren Energien bieten trotz gesunkener Zielrenditen weiterhin Chancen, doch die Luft ist dünner geworden, lautet das Fazit des dpn-Roundtable. Deutliche Unterschiede gab es bei der Einschätzung, in welchem Bereich der erneuerbaren Energien institutionelle Anleger aktuell das beste Chancen-Risiko-Verhältnis vorfinden.

Anzeige Wind Infrastructure I

Der Wind Infrastructure I ist als zweiter Teilfonds des Spezialfonds FP Lux die ideale Ergänzung zum Solarfonds. Er war einer der ersten Fonds, der speziell auf die Ansprüche von professionellen Anlegern zugeschnitten ist: konservativ und risikoarm. Zurzeit sind 80 Prozent des Kapitals in Wind-Onshore-Anlagen in Deutschland investiert. Davon befinden sich Anlagen mit etwa 100 Megawatt in Betrieb und generieren bereits Cashflow.

Spezialfonds kauft Solarparks an zwei Standorten (Nauroth, Waldbrunn) // Anlageberater re:cap begleitet Transaktion mit Verkäufer Sybac Solar

re:cap gobal investors ag begleitet für Sybac Solar den Verkauf zweier Solarparks an den Standorten Nauroth in Rheinland-Pfalz und Waldbrunn in Hessen. Zum Jahresende 2014 gingen die Solarprojekte an den luxemburgischen Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF.

Spezialfonds kauft Solarpark in Landsweiler-Reden (Brönnchesthal) // Anlageberater re:cap global investors ag begleitet Transaktion mit Verkäufer

Eine Solaranlage der montanSOLAR GmbH am Standort Landsweiler-Reden im Saarland hat zum Jahresende 2014 den Besitzer gewechselt: Neuer Eigentümer der 2014 fertiggestellten Anlage ist der luxemburgische Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF. Die Transaktion wurde durch den international tätigen Anlageberater re:cap global investors ag begleitet.

re:cap global investors ag mit neuem CEO: Thomas M. Seibel verstärkt institutionelles Geschäft für Erneuerbare Energien

Thomas M. Seibel (39) verstärkt ab dem 1. Mai 2014 die re:cap global investors ag als CEO und Sprecher der Geschäftsführung. Der Fachmann für Erneuerbare Energien wechselt vom größten Investor der Branche, der RWE Innogy GmbH, zum Beratungsexperten für institutionelle Investoren. Gemeinsam mit dem Fondsinitiator First Private aus Frankfurt bieten die Schweizer für Institutionelle Investoren aus Deutschland bereits zwei Investmentmöglichkeiten: den Solar Infrastructure I und den Wind Infrastructure I. Investoren, die eine individuelle Lösung suchen, können sich auch direkt beraten lassen.

Pressekontakt

Fabienne Fahrenholtz
redRobin, Strategic Public Relations
Telefon +49 40 692 123-25
E-Mail fahrenholtz@red-robin.de